Historie

HistorieEnde 1924 begannen mit der Stabilisierung der weltweiten wirtschaftlichen Lage die berühmten „Goldenen 20er Jahre“. In dieses goldene Jahr fiel auch die Gründung der Tischlerei Weller durch Karl Weller sen. Im Gegensatz zu vielen anderen Unternehmen schaffte es Karl Weller sen. auch in der Folgezeit mit den schwierigen Kriegsjahren, die Tischlerei in Solingen zu etablieren. Nach mehr als 25 Jahren ehrbarer Tischlerarbeit setzte er sich dann zur Ruhe und übergab den Hobel an seinen Sohn Karl Weller jun., der das Unternehmen 1977 wiederum an seinen Sohn Hans-Jürgen Weller übergab. Dieser führte die Familientradition bis 2003 erfolgreich weiter.

Nach einer kurzen Übergangsphase, in der Wolfgang Remmel die Geschäfte führte, übernahm ich, Jan Dennerlöhr, Ende 2006 die Tischlerei Weller. Als Tischlermeister sehe ich mich dabei ganz in der Tradition der Wellers, die das Unternehmen mit handwerklicher Wertarbeit seit 1924 zu einem der bekanntesten Namen in der Solinger Tischlerinnung gemacht haben. Dabei ist Tradition und Moderne für mich kein Widerspruch. So habe ich in den letzten Jahren immer wieder in das Unternehmen investiert, um mit einem modernen Maschinenpark und Computerprogrammen für die Entwicklung von Raumkonzepten auf dem neusten Stand der Technik zu sein.